Newsletter vom 12. März 2021

Liebe Freundinnen und Freunde von Back on Track,

wie auch Sie und Ihr haben wir in den letzten Wochen mit Spannung verfolgt, wie es mit dem Impfen weitergeht. Berlin steht ja sonst oft nicht so gut da im Ländervergleich. Umso erfreulicher, dass das vergleichsweise gut klappt. Für uns bedeutet das, dass wir jetzt darüber nachdenken können, bald auch wieder in kleinen Formaten in Präsenz zu arbeiten. Wie schön!

Unsere Workshops mit Lehrkräften in Gaziantep

Einen großen Teil unserer Arbeit hat im Februar unser erstes Kooperationsprojekt in der Türkei ausgemacht. Statt eine Woche lang vor Ort die Lehrkräfte von „Homs League Abroad“ weiterzubilden haben wir den Workshop online durchgeführt – aber nicht über eine Woche, sondern verteilt auf mehrere Wochen. Das hat wunderbar geklappt, und die begleitende Evaluation hat es möglich gemacht, die Workshops gut an die Bedarfe des Teams in der Türkei anzupassen.

Am Ende hatten alle TeilnehmerInnen in Berlin und Gaziantep das Gefühl, zu einem Team zusammengewachsen zu sein – und das, obwohl wir uns gar nicht persönlich treffen konnten. Das war eine sehr schöne Erfahrung und wäre ohne den unermüdlichen Einsatz von Vaclav Vavrycuk, der das Projekt von unserer Seite koordiniert hat, und dem Projektleiter bei Homs League Abroad in Gaziantep, Obaida Abdulkader, nicht möglich gewesen. Im Sommer hoffen wir, den zweiten Workshop in Gaziantep durchführen zu können. Bis dahin probieren die Lehrkräfte dort nun neue Methoden mit den Kindern aus und werden dabei von uns gecoacht.

Prüfungen im Youth-Projekt – wie, wann und wer?

Im Youth-Projekt ging es in diesem Monat darum, wie wir die SchülerInnen in diesem Jahr am besten in den Prüfungen unterstützen können. Für die meisten sind die zentralen MSA-Prüfungen ja coronabedingt abgesagt. Es zählen die Jahrgangsnoten. Einzig die Präsentationsprüfung findet statt – auf die wir die SchülerInnen ja ohnehin vorbereiten.
Allerdings gibt es auch TeilnehmerInnen, die nicht mehr zur Regelschule gehen und ihren MSA an anderen Einrichtungen versuchen. Für sie finden die Prüfungen statt. Teil des Prüfungsprozesses sind auch klassische mündliche Prüfungen. Stellen wir uns vor, wir müssten das in einem fremden Land in einer neu erlernten Sprache leisten … Diesen SchülerInnen bieten wir deshalb gesonderte Betreuung bei der Vorbereitung auf die mündliche Prüfung an und beraten sie bei der Auswahl der Prüfungsthemen.

Verlängerung der Bewerbungsfrist

Erfreulich gut läuft die Bewerbungsrunde für die TeilnehmerInnen des ersten BAB-Durchgangs. Trotzdem haben wir uns entschlossen, die Bewerbungsfrist noch bis zum 15.03. zu verlängern, da wir mit etwas Glück eine Gruppe von TeilnehmerInnen zusammenstellen können, die alle mindestens schon auf B2-Niveau sind. Je homogener die Gruppe ist, desto besser klappt es mit dem gemeinsamen Lernen. Wenn Ihnen oder Euch also potenzielle TeilnehmerInnen bekannt sind, die es schon auf B2-Niveau oder höher geschafft haben: Gern weitersagen!
Aber auch für die BewerberInnen, die es noch nicht auf das Sprachniveau geschafft haben, ist das keine Absage, denn der nächste Durchgang beginnt schon am 01.11.2021 und man kann sich dafür bei uns auch schon vormerken lassen. Bis dahin ist also Zeit, die Deutschkenntnisse noch voranzubringen. Am Ende gilt: Je besser die Deutschkenntnisse, umso höher auch die Chancen auf eine anschließende Beschäftigung.
InteressentInnen senden ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Abschlusszeugnis des Heimatlandes und Nachweis über Deutschkenntnisse) an: bab@backontrackev.org . Telefonische Beratung dazu gibt es Mo-Fr von 10-16 Uhr unter 0157 35 40 83 40.

Für alle, denen das Projekt noch kein Begriff ist: Gefördert aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Landes Berlin und unterstützt durch die Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales werden arabischsprachige Lehrkräfte sich mit dem deutschen Bildungssystem, mit Lehrmethoden und pädagogischen Konzepten beschäftigen, um danach ein einmonatiges Praktikum in einer Berliner Schule zu absolvieren. Der siebte Monat dient dem Bewerbungstraining und der Vermittlungsunterstützung. Innerhalb der Weiterbildung lernen die TeilnehmerInnen auch die vielfältigen Möglichkeiten für einen Einstieg in das Berufsfeld kennen. Weitere Informationen zum Programm gibt es hier: www.backontrackev.org/projekte/BAB

Spendenbescheinigungen für 2020 sind raus

Nun noch eine Nachricht für alle, die uns dankenswerterweise im letzten Jahr mit Spenden bedacht haben: Die Spendenbescheinigungen für alle, die 200 Euro oder mehr gespendet haben, haben wir im Februar verschickt. Für Beträge darunter reicht dem Finanzamt ein Überweisungsnachweis.

Wer trotzdem gern eine Spendenbescheinigung hätte, kann selbstverständlich eine bekommen. Dazu reicht eine E-Mail. Bei manchen SpenderInnen fehlt uns auch eine Anschrift, ohne die wir keine Bescheinigung ausstellen können. Meldet Euch also gern!

An dieser Stelle nochmal ein herzlicher Dank an alle Spenderinnen und Spender! Gegenüber 2019 sind die Spenden – vor allem, weil wegen Corona nicht bei Veranstaltungen geworben werden konnte – fast um die Hälfte zurückgegangen. Umso dankbarer sind wir dafür, dass wir auf Sie und Euch zählen konnten!

Einen schönen Frühlingsanfang wünscht Ihnen und Euch im Namen des gesamten Teams,
 

Ihre und Eure

Petra Becker