Newsletter vom 11. Februar 2022

Liebe Freundinnen und Freunde von „Back on Track“,

ehe man sich versieht, ist der Januar schon wieder rum. Da muss ja nicht nur das letzte Jahr mit seinen Projekten abgeschlossen und ausgewertet werden - es werden vor allem die Weichen für das beginnende Jahr gestellt. Und da haben wir wieder eine Menge vor. Manches können wir verraten, manches ist noch in der Antragsphase und noch nicht spruchreif. Auf jeden Fall werden wir unser Angebot in diesem Jahr auf Dari und Farsi sprechende Kinder und Jugendliche ausweiten. Und das steht sonst noch an:

Unser PARENTable-Workshop wirft seine Schatten voraus

Vom 17.-19.03.2022 werden wir im Rahmen des Erasmus+ Projektes „PARENTable” einen Workshop in Berlin durchführen. Ziel dieses Workshops ist es, die Lehrkräfte und Eltern neu migrierter Kinder und Jugendlicher miteinander ins Gespräch zu bringen - denn viel zu oft scheitert die Schullaufbahn an mangelnder Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus.

Gestalten wird den Workshop unser multiprofessionelles und -nationales Team von Hochschulen aus Deutschland, Schweden, Italien und der Türkei. Daher findet der Workshop auf Englisch statt. Für die teilnehmenden Eltern wird er ins Arabische gedolmetscht.

Wer als Lehrkraft oder Elternteil interessiert ist, teilzunehmen, kann sich gerne per Mail an petra.becker@backontrackev.org wenden.

Gespräch bei unserem PARENTable-Workshop in Schweden

BAB - Bewerbungsphase für den nächsten Durchgang läuft an

In unserer Weiterbildung für geflüchtete Pädagog*innen ging es im letzten Monat darum, neue Unterrichtsmethoden kennenzulernen und eigene Stundenentwürfe im Team zu besprechen. Das fanden alle super wichtig und hätten damit am liebsten immer so weitergemacht. Aber es stehen ja noch andere wichtige Themen auf dem Programm, wie z.B. Kinderrechte, Mehrsprachigkeit usw.

… und während unsere BAB-Teilnehmer*innen sich auch schon auf ihr Praktikum in Schule oder Kita vorbereiten, beginnt für den nächsten Durchgang schon die Bewerbungsphase.

Bis zum 20.03. können sich noch weitere Interessent*innen bewerben. Gebt die Nachricht gern weiter! Infos zur Bewerbung findet man hier.

Back on Track Youth: Schreibwerkstatt und gute Mathe-Noten

Ende Januar konnten wir uns mit den Halbjahreszeugnissen über mehrere Einser bei den Mathenoten freuen. Besonders gefreut hat sich unser Mathe-Coach Ihab Sari. Und es gibt noch mehr schöne Eindrücke aus dem Youth-Projekt: Unten seht ihr drei unserer Schüler*innen, die in einem Kooperationsprojekt mit der arabischen Nachrichtenseite „European Continent News” einen arabischsprachigen Artikel über „Back on Track” geschrieben haben. Hier geht es zum Artikel.

v.r.n.l.: Journalist Khaldoun Mezel, Joudy Saleh, Sozialarbeiterin Noor Flihan, Raghad Issa und Abdallah Shaabo (Copyright K.Rezek; EC News)

Auch hinter den Kulissen ist was los

Neben der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Lehrkräften und Eltern stecken wir seit einem Jahr auch sehr viel Energie in den Aufbau unserer Strukturen. Denn nur, wenn wir als Institution gut funktionieren, können wir auch gute Arbeit leisten.

Der Himmel hat uns dafür unsere Kollegin Brigitte Gondek geschickt, die sich schon seit ihrem Ruhestand ehrenamtlich bei uns einbringt. Als ehemalige Mitarbeiterin des Jugendamtes bringt sie eine Menge Erfahrung und Expertise mit. Und wer viel kann, der darf sich gerne auch noch mehr einbringen: Seit Anfang letzten Jahres hat Brigitte im Rahmen eines Minijobs auch unsere Personalverwaltung übernommen und auf Vordermann gebracht. Derzeit widmet sie sich der Volldigitalisierung unserer Buchhaltung und bringt ganz nebenbei noch Ordnung in unser digitales Ablagesystem.

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön dafür!

Wir haben also dieses Jahr wieder volles Programm. Damit das alles gut klappt, suchen wir ab sofort auch Unterstützung durch eine*n Dari sprechende*n Bundesfreiwillige*n. Zur Ausschreibung geht es hier.

Und jetzt wünschen wir uns mit Ihnen und Euch, dass der Frühling uns Begegnungen, Freude und vor allem Gesundheit und Leichtigkeit bringen möge!

Das hofft mit dem gesamten Team

Ihre und Eure

Petra Becker